Grußwort

Reinhard.jpg, 28kB

Liebe Sektionsmitglieder und Bergfreunde,

mit unterschiedlichsten Erwartungen hat jeder einzelne von uns das neue Jahr begonnen. Auch bei der Erstellung des neuen Tourenprogrammes waren die Erwartungen ebenso vielfältig wie umfangreich. Dank der Bereitschaft der vielen ehrenamtlichen Tourenleiter ist es uns wieder gelungen, ein abwechslungsreiches Programm zu erstellen. Dieses ist somit ein facettenreiches Spiegelbild unserer Sektion und derer, die sich in die Vereinsarbeit mit einbringen. Also je mehr mitarbeiten, desto bunter gestaltet sich das Programm der Zukunft.

Für diejenigen, die sich für eine Beteiligung an der einen oder anderen Unternehmung entschieden haben, beginnt nun auch die Phase der Erwartung! Was bringt das Wetter? Wer werden meine Bergkameraden sein? Wie wird die Tour verlaufen? Dabei sollte jedoch jeder von uns immer bedenken, auf ein ausgeglichenes Verhältnis von Geben und Nehmen zu achten. Gemeinschaft lebt vom gegenseitigen Geben, nicht nur vom Nehmen. Wer mit dieser Einstellung unterwegs ist, wird auch frohen Herzens wieder nach Hause in den Alltag zurückkommen. Diesen Geist habe ich bei unzähligen Sektionstouren schon erleben dürfen. In diesem Sinne wünsche ich uns allen viele schöne, bunte, erfolgreiche und vor allem unfallfreie Bergtouren.

Reinhard Zelger
(1. Vorsitzender)

Jahreshauptversammlung 2017

Einladung zur Hauptversammlung

am Freitag, den 10. März 2017, um 20.00 Uhr im Gasthof Freilinger in Hirschhorn in der Bacchus-Stub’n

  1. Bericht des Vorstandes
  2. Bericht der Schatzmeisterin
  3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Entlastung der Vorstandschaft
  5. Ehrung langjähriger Mitglieder
  6. Wünsche und Anträge

Anträge bitte möglichst bis 1. März der Vorstandschaft mitteilen.
Wir bitten um zahlreiche Teilnahme.

Die Vorstandschaft

Bitte beachten!

Hinweise zur Anmeldung und zu Reservierungsgebühren:

Bitte meldet euch, sofern bei den Ausschreibungen nicht gesondert angegeben, spätestens zwei Tage vor der Tour, bei Mehrtagestouren am besten eine Woche vorher, beim Tourenleiter an.

Mittlerweile verlangen fast alle Hütten eine Reservierungsgebühr, die bei Absage – auch wetterbedingt – oftmals nicht zurückerstattet oder gutgeschrieben wird. Bitte habt Verständnis dafür, daß die Tourenleiter die Gebühr ggf. vorab einkassieren und daß bei Nichtteilnahme oder Absage diese Gebühren vom Teilnehmer zu tragen sind.

Außerdem bitten wir euch, die Touren entsprechend eurem Leistungsvermögen auszusuchen. Die Tourenleiter unterstützen hierbei gerne.

Einsteiger/Nichtmitglieder

Gerne können Nichtmitglieder, die die eine oder andere Sportart ausprobieren oder die Sektion Eggenfelden kennenlernen möchten, an einer „Probetour“ teilnehmen. Meldet euch einfach beim entsprechenden Tourenleiter oder beim Vorstand.

unser Vereinsbus

bus.JPG, 27kB

Dieser Vereinsbus (Fiat Ducato) steht für alle Touren und Veranstaltungen der Sektion zur Verfügung. So können wir, wie auch die letzten Jahre, gemeinsam, möglichst umweltfreundlich und kostengünstig in die Berge reisen.

Vielen Dank an Manfred Maier, der sich als Buswart um das Fahrzeug kümmert.

Jahreshauptversammlung 2016

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016

Die neue Kletteranlage im Sportzentrum stand ganz im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Alpenvereins im Gasthaus „Bacchus Stub´n“.

Vorsitzender Reinhard Zelger eröffnete die Versammlung und durfte neben zahlreichen Besuchern auch die 2. Bürgermeisterin Frau Monika Haderer, die als Vertreterin der Stadt anwesend war, begrüßen. Frau Haderer bestätigte dem Verein ein vorbildliches Engagement, das sich unter anderem in Form von steigenden Mitgliederzahlen und der, wie sie sagte, mehr als verdienten Auszeichnung als „Verein des Jahres 2015“ bestätigt. Großen Respekt verdiene die große Anzahl der angebotenen Touren und vor allem die 1500 Arbeitsstunden Eigenleistung, die der Verein im vergangenen Jahr für den Umbau der Kletteranlage absolvierte.

In einem detaillierten Bericht erläuterte Reinhard Zelger den gesamten ­Ablauf des Kletteranlagenumbaus. Besonderer Dank gilt hierbei Martin Bruckmeier, der für die Planung und Bauüberwachung zuständig war und einen reibungslosen Ablauf ermöglichte.

Weitere Dankesworte gab es für die vielen fleißigen Helfer, alle Spender von Geld- und Sachspenden und sonstige Unterstützer des Projekts. Er bezeichnete den neuen Turm als „Gemeinschaftswerk“ und bedankte sich beim gesamten Stadtrat für die Auszeichnung „Verein des Jahres 2015“. Die zahlreichen Spender im Crowdfunding-Projekt wurden ab einem Spendenbetrag von 100,– € namentlich geehrt, alle anderen wurden für den Tag der Einweihung, am Samstag, den 9. April, zum „Schnupperklettern“ herzlich eingeladen.

Den ausführlichen Worten des Vorstands folgte am Ende der Versammlung eine von Franz Schliffenbacher in bewährter Weise gestaltete Bild- und Film-Show. Auf erfrischende Art zeigte er Aufnahmen vom letzten Klettern am Gymnasium bis zur Beendigung der gesamten Bauarbeiten.

Einstimmig beschlossen wurden sowohl eine Satzungsänderung des Vereins, die sich ausschließlich auf Formulierungen in verschiedenen Satzungsparagrafen bezieht, als auch eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab 2017. Die steigenden, abzuführenden Beiträge an den Hauptverein erfordern eine moderate Anpassung der Mitgliedsbeiträge.

Bei der anschließenden Ehrung langjähriger Mitglieder zeigte sich wieder die überaus große Verbundenheit mit der Sektion. Als Dank gab es eine Urkunde und ein Edelweiß als Anstecknadel.

50 Jahre: Ludwig Viehauser

40 Jahre: Dr. Cornelia Cidlinsky, Erwin Grubwinkler, Gertrud Meusel, Franz Schliffenbacher, Fritz Wimmer

25 Jahre: Rudolf Brandstetter, Connelie und Roland Callies, Waltraud Hiebl, Beate Laumer, Georgia, Helmut und Markus Mlitzko, Marianne und Rudolf Reitberger, Herbert Salvamoser, Ludwig Schrecknast, Andreas Wimmer

Ein großes Lob sprach der Vorsitzende den vielen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern aus, die zahlreiche Aufgaben erledigen, ohne die der Verein nicht bestehen könnte. Hierbei seien erwähnt: Martin Bruckmeier, verantwortlich für Homepage und Programmheft, Manfred Maier, Petra und Franz Schliffenbacher, die sich um den Vereinsbus kümmern, Anna Rabenberger, die die Schaukästen im Stadtbereich aktualisiert, Franz Schliffenbacher und Monika Durner, die sich um die Leihausrüstung kümmern und natürlich alle ehrenamtlichen Tourenleiter, die jährlich ein attraktives Tourenangebot ermöglichen.

Er gratulierte Lukas Westenhuber zur erfolgreich bestandenen Jugendleiterausbildung und erwähnte lobend die Teilnahme von Erwin Ruhland und Markus Wild an Fortbildungskursen.

Dem Bericht der Schatzmeisterin Monika Durner folgte die Bestätigung einer vorbildlichen Buchführung durch die Kassenprüfer Sepp Steiger und Günther Linsmeier.

Die Vorstandschaft wurde entlastet.

Ein ehrendes Gedenken galt den verstorbenen Sektionsmitgliedern.

mitglieder.png, 12kB

Das Kartenarchiv der DAV-Sektion Eggenfelden

Unsere neuen Karten im Maßstab 1:25.000 umfassen flächendeckend den gesamten österreichischen und deutschen Alpenraum. Vorab könnt Ihr euch informieren was für Kartenblätter vorhanden sind.

Die Karten stehen kostenlos allen Tourenleitern und Mitgliedern unserer Sektion zur Verfügung. Das Archiv ist in unserem Materialraum deponiert. Die Karten können bei unserem Materialwart Florian Kessler ausgeliehen werden. Bitte informiert Euch hier vorab was für Kartenblätter Ihr benötigt, damit Florian Euch gezielt bedienen kann. Geht bitte sorgsam mit den Karten um!

  1. Deutscher Alpenraum
    Die Kartensammlung umfasst 64 Karten. Es handelt sich um die Topographischen Karten 1:25.000 des Bayerischen Landesvermessungsamts.
    Eine Aufstellung der Karten und eine Gesamtübersicht findet Ihr hier.
  2. Österreichischer Alpenraum
    Die Kartensammlung umfasst 219 Kartenblätter. Es handelt sich um die Topographischen UTM-Karten 1:25.000 des Ísterreichischen Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV).
    Eine Aufstellung der Karten findet Ihr hier.
    Eine Gesamtübersicht findet Ihr im Internet unter www.bev.gv.at(Vermessung + Geoinformation – Produktbeschreibung – hierarchischer Katalog – Karte 1:25.000 UTM – Download – Aktualitätsübersicht).

Eure Vorstandschaft